Aktion „GlücksTaten“ am 06.06.19

Aktion „GlücksTaten“ Lebensmittel wertschätzen statt wegwerfen

Verbraucherzentrale lädt auf den Markt in Troisdorf ein

Derzeit landen in Deutschland rund elf Millionen Tonnen Lebensmittel jährlich im Müll. Immer mehr Menschen schlägt diese Verschwendung wertvoller Ressourcen auf den Magen. Sie setzen sich für mehr Wertschätzung von Lebensmitteln ein und engagieren sich nicht nur im privaten Haushalt, sondern auch in Gemeinschaft mit anderen für eine nachhaltige Ernährung. Sie retten Brot und abgelaufenen Joghurt vor der Tonne, pflanzen eigenes Gemüse an, machen Städte „essbar“ und arbeiten mit örtlichen Landwirten zusammen.

Jeder kann der Verschwendung entgegenwirken.

Was tun die Troisdorfer bereits, um möglichst wenig Essen wegzuwerfen und dadurch Umwelt, Klima und den eigenen Geldbeutel zu schonen? Das möchte die Umweltberaterin der Verbraucherzentrale in Troisdorf wissen. Sie lädt am 6. Juni von 10 – 14 Uhr zu einer Mitmach-Aktion auf dem Wochenmarkt auf dem Fischerplatz ein.

Hier können alle Interessierten bei der Aktion „GlücksTaten“ mitmachen und ihre persönlichen Rezepte für den sorgsamen Umgang mit Lebensmitteln teilen. Geplant einkaufen? Reste verwerten? Obst und Gemüse selbst anbauen? Sich gemeinsam mit anderen engagieren? Ein großes Bodenplakat zeigt verschiedene Möglichkeiten und regt zum Gespräch an. Die Umweltberaterin beantwortet außerdem Fragen rund um eine klimafreundliche Ernährung und geben Anregungen, wie jeder in seinem Umfeld selbst aktiv werden kann, damit weniger Lebensmittel im Müll landen.

Die Aktion „GlücksTaten“ wurde entwickelt vom Projekt „MehrWertKonsum“ der Verbraucherzentrale NRW. Es wird gefördert vom Land NRW und der Europäischen Union und setzt sich für mehr Wertschätzung von Lebensmitteln und begrenzten Ressourcen ein.