BMWi fördert auch 2017 energieeffiziente und klimaschonende Produktionsprozesse.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt auch 2017 investive Maßnahmen zur Energieeffizienzsteigerung in gewerblichen und industriellen Produktionsprozessen. Unternehmen, die sich über die Förderung informieren wollen, können sich an die Experten der PIUS-Finanzierung der EFA wenden. Der nächste Einreichungstermin ist der 31. März 2017.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt investive Maßnahmen zur Energieeffizienzsteigerung in gewerblichen und industriellen Produktionsprozessen. Sowohl kleine und mittelständische Unternehmen als auch Großunternehmen aller Branchen (mit Ausnahme der Energieerzeugung) sind antragsberechtigt.

Gefördert werden insbesondere- Produktionsprozess- und Produktionsverfahrensumstellungen auf energieeffiziente Technologien,- Maßnahmen zur effizienten Nutzung von Energie aus Produktionsprozessen bzw. Produktionsanlagen (Abwärmenutzung) innerhalb des Unternehmens (keine Einspeisung in das öffentliche Energienetz) sowie- sonstige Maßnahmen zur energetischen Optimierung von Produktionsprozessen. Voraussetzungen für eine Förderung sind: Investitionsmehrkosten von mindestens 50.000 Euro, spezifische Energieeinsparung von 5 % oder mehr und mindestens 100 kg CO2-Einsparung pro 100 Euro Investitionsmehrkosten.

Weitere Informationen finden Sie hier.