Aktion „Neustart fürs Klima“ in Troisdorf

Informationsmaterial für unsere Neubürger.
„Neustart fürs Klima“ ist ein Projekt der Verbraucherzentrale NRW und der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums. Die Phase der Erprobung und der Verbreitung von Strategien zur Neubürgeransprache fand nun von 2012 bis 2015 in ausgewählten Modellkommunen statt. Nun soll es dieses Begrüßungspaket auch für die Troisdorfer Neubürger geben.

Studien zum Verbraucherverhalten zeigen auf, dass sich Menschen, die umgezogen sind, mitten in einem „Gelegenheitsfenster“ befinden. Egal ob sie in eine andere Stadt ziehen oder nur zwei Straßen weiter. Es ist eine Chance alte Gewohnheiten zu ändern und eine gute Gelegenheit auch an das Klima zu denken. Jeder Einwohner in Deutschland produziert durch sein Konsumverhalten durchschnittlich 11 Tonnen CO2 pro Jahr – dabei ist es so leicht etwas dagegen zu unternehmen.

Ein Umzug ist meist mit allerhand Arbeit verbunden – das ganze Leben wird neu eingerichtet und wichtige Entscheidungen müssen getroffen werden. Doch bei all diesen Entscheidungen und Neuerungen gibt es sehr viel Platz für neue Impulse – die alten Gewohnheiten werden auf den Prüfstand gestellt und können leicht geändert werden – und ganz nebenbei trägt man zum Schutz unseres Klimas bei!
Die Stadt Troisdorf möchte, in Zusammenarbeit mit dem ADFC Ortsgruppe Troisdorf, ihre Neubürger auf die vielfältigen Möglichkeiten in Bezug auf eine klimafreundliche Mobilität aufmerksam machen – denn gerade in diesem Bereich lässt sich in unserer Stadt noch eine Menge CO2 einsparen.

Die neue Umgebung kann gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkundet werden. Schauen Sie welche Einrichtungen Sie so gut erreichen können. Welche Spielplätze, Sportstätten, etc. liegen in unmittelbarer Nähe? Viele Wege die zum alltäglichen Leben gehören, können zu Fuß oder mit dem Rad überwunden werden – und in Troisdorf oft schneller als mit dem Auto! So tun Sie nicht nur etwas für Ihre Gesundheit, sondern auch etwas für Ihr Portemonnaie und das Klima.

Natürlich kann auch in der Freizeit das Fahrrad genutzt werden. Beispielsweise bietet der ADFC interessante Touren im und um das Stadtgebiet von Troisdorf an. Auch so kann jeder Neubürger seine neue Heimat erkunden und gleichzeitig nette Menschen kennenlernen. Ein Gutschein für eine Tour mit dem ADFC befindet sich um Neubürgerbegrüßungspaket.

Auch für Berufspendler, die ihren Arbeitsplatz nicht mit dem Rad erreichen können, bietet Troisdorf vielfältige Möglichkeiten. Sie können auf das Busvekehrsnetz und auf die regionalen S-Bahnen und Züge zurückgreifen.

Es gibt jedoch auch Situationen, da muss es das Auto sein. Doch auch hier gibt es viele Möglichkeiten Geld, Energie und CO2 einzusparen. So können sich Nachbarn untereinander absprechen und Fahrgemeinschaften zum Beispiel zu Schulen, Kindergärten und Sportveranstaltungen gründen. Auch Car-Sharing wird immer beliebter – in Troisdorf gibt es bereits ein gute Car-Sharing Angebot der Stadtwerke in Kooperation mit dem Anbieter Flinkster.

Alle Neubürger der Stadt erhalten ab September ein umfangreiches Begrüßungspaket. Unter dem Motto „Neu in Troisdorf? Jetzt aufsteigen!“ möchten wir unseren Neubürgern unsere Stadt aus einem anderen Blickwinkel zeigen – nämlich klimafreundlich!

Falls Sie Fragen oder Anregungen zur klimafreundlichen Mobilität in Troisdorf haben, wenden Sie sich an Frau Jana Hörmann (hoermannj@troisdorf.de, 02241 900 748).

Sie haben Fragen? Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.