Verbraucherzentrale fragt: Was läuft eigentlich im Keller?

Was läuft eigentlich im Keller? Mit dieser Frage lädt die Verbraucherzentrale NRW alle Eigenheimbesitzer in Troisdorf im Rahmen der Herbstkampagne ein, die eigene Heizung samt ihrer Zukunft unter die Lupe zu nehmen. Zur Aktion „Besser heizen“ gibt es diverses Infomaterial sowie Antworten rund um alte Heiz-Schätzchen mit hohem Energieverbrauch und sparsame Alternativen. Energieberaterin Katrin Wefers von der Verbraucherzentrale NRW gibt kostenlos Spartipps und zeigt auf, wo moderne Öl- und Gassysteme, Wärmepumpen, Pelletheizungen oder die Solarthermie Stärken und Schwächen haben. Im Gespräch mit ihr erhalten die Besucher eine erste Vorstellung davon, welche Möglichkeiten für sie persönlich in Frage kommen könnten. Die Verbraucherzentrale NRW rät dringend dazu, diese Überlegungen nicht zu vertagen, bis die alte Heizung defekt ist. Denn dann fehlt es meist an Zeit und Ruhe für eine gründliche, zukunftsorientierte Planung.

Viele Informationen sowie einen Veranstaltungskalender mit weiteren Terminen zum Thema „Besser heizen“ gibt es unter www.verbraucherzentrale.nrw/besser-heizen.

Eine Energieberatung zu ihrer eigenen Heizung und anderen Themen können Verbraucher jederzeit vereinbaren unter 02241 / 1495321 sowie 0211 / 33 996 555 oder unter www.verbraucherzentrale.nrw/energieberatung.

Die Aktion „Besser heizen“ ist Bestandteil des Projekts „Energie2020″ der Verbraucherzentrale NRW, das mit Mitteln des Landes und der EU gefördert wird.